Eine ironisch, humoristische Nachbetrachtung der 4.Radl Tour anno domini 2014

 

Inspiriert von dem Lied:
do drunt im grünen Isartal da ham oide Ritter ghaust....

18 Pedalritter aus Vogtareith
fahrn zur Isar voller Freid

Sie wollten ihre Gelenke und Muskeln trainiern
und bei der Gelegenheit sich a no amüsiern

Auf den Spuren der oid´n Rittersleit
an der Isar von Scharnitz bis Landshut, 200 km weit

als Rüstung glangt ehna a Radldress
weil das Gepäck im Mannschaftsbus nachkommt habens damit koan Stress

Zwoa dienstbare Sportkollegen fahren de Rittermannschaft an den Start
und erkundeten Einkehrlokale für de Pausenzeiten bei der Fahrt

Unser Oberritter Schorsch vom guten Wein
hat organisiert und disponiert , Kompliment-es war fein

Der Ritter Franz vom Bock
hatte die Route voll auf dem Block

im Temporausch hats bei einigen Rittern Verirrungen gegebnen
nach ihrer Überzeugung aber waren die anderen auf Umwegen
Diese versprengten Ritter wieder einzufangen
war dem Ritter Franz sein Verlangen

Die Ritter Peter und Jörg haben den Isarursprung erkunden wollen
hatten aber dann Mühe den Rittertross rechtzeitig einzuholen

nach einen Platten musste zur Reparatur der Ritter Emmeran von Osen
in Tölz allein auf weiter Flur gings ihm fast in de Hosen
ohne Hoteladresse und ohne Telefonliste mußte er sich zuhause erkunden
hätte das nicht geklappt dann hätt er uns nimmer gefunden

Der Ritter Gustl war bestens in Schwung
er hat gmeint er sei wieder jung
am dritten Tag ist er fast nimmer zu bremsen gwesen, es war enorm
sowohl mit'm Mundwerk wia im Sattel war er bestens in Form

Der Ritter Heiner von der Straße
fiel mit Glück nicht auf die Nase
sein Sattel hatte sich unter ihm aufgelöst
doch mit Geschick stand er gleich wieder auf die Füß

Unser Häuptling, der edle Ritter Schorsch
fiel auf die Hand statt auf den ..rsch
als er mit dem Stahlross über Stufen fuhr
war die Folge eine verstauchte Hand und das Ende der Tour

Der Ritter Werner von Krohn hat si allein in Wolfratshausen rumtriebm
vermutlich hat er an Stoiba in Gartn nei gspiebm

Der zweite Ritter vom Bock, da Sepp
der fuhr meistens vorne weg
in den geselligen Abendstunden hat er genüßlich oane gracht
und a bisserl in sich eine glacht

der zweite Ritter Schorsch, der von Brannenburg drin
der hat für seine Deutschlandtour geübt und is in da Defensive blim

der Leitmann vo Vogdareid, da Ritter Rudi hat si de Ritter angeschlossen
er hat trotz fehlender Bodhosn das Isarritterbad genossen,
mit'm Radl hod er ja scho de Alpenüberquerung gmeistert
mit de Ritter hat ihn halt mehr die Gesellschaft begeistert

Der Ritter Bert vom Adl, hod schlechte Knia, aber guade Wadl
drum geht er ned vui, sondern fahrt lieba mit'm Radl

Da Ritter Ludwig da Maier, hod si guad ghoid'n
i glab er hod si ned amoi vaschoid'n

Da Ritter Werner, der war recht friedsam
mehr wia 80 Km am Tag sand eahm aber z'mühsam

Der Ritter Walter der Bär,
hods bergauf oft schwer
Abwärts laßt ers dafür im Rennstil gscheid kracha
do mog er dann richtig Tempo macha

Der Ritter Emmeran vom Sonnenholz, war auf guade Lokale bedacht
de rabiate Kellnerin vom Bruckenwirt hätt'n aber bald aus der Ruhe bracht

Der Ritter Martin von Weyland hat si a recht um unser Wohl kümmert
doch am letzten Tag
hat statt einem erfrischenden Bad de Luft vor Hitze gflimmert

Mia hat de Radltour guad gfoin
i war dafür, daß mirs im nächstn Jahr wiederhoin
Über mi selba konne sonst nix bsonderes sogn
do miaßat ma wen andern frogn

Simon